Buddhistisches Stadt-Zentrum Hamburg
Liebe · Kraft · Weisheit

Ayya Khema

Die Ehrwürdige Ayya Khema (1923 - 1997) war buddhistische Nonne, Dhammalehrerin, Meditationsmeisterin und Autorin zahlreicher Bücher. Mit unerschöpflicher Energie gründete sie in Asien, Australien und Europa mehrere buddhistische Zentren und Klöster. In ihrer prägnanten und anschaulichen Sprache erläuterte sie die Lehrreden des Buddha, das Zentrale und Wesentliche seiner Erkenntnisse und Einsichten so, dass die Menschen, die ihr lauschten, tief in ihrem Inneren berührt wurden.

Nur wenige Menschen, die heute im ihr gewidmeten Buddhistischen Stadt-Zentrum Hamburg buddhistische Meditation üben, hatten das Glück, die Ehrwürdige Ayya Khema persönlich kennenzulernen. Doch ihre Bücher, Vortrags- und Meditations-CD's sowie diverse Videos stehen in der Bibliothek des Zentrums zur Ausleihe bereit. Anschauliche Erzählungen und Darstellungen der spirituellen Leiterin des Zentrums, Sylvia Kolk, geben zudem Einblicke in die großartige Persönlichkeit dieser bedeutenden westlichen Buddhistin und Dhammalehrerin. Ihr Vorbild habe sie dazu inspiriert, "immer wieder Einsicht und Ruhe zu vertiefen, Liebe und Mitgefühl zum Mittelpunkt unseres Lebens zu machen."

(Sylvia Kolk, in "Grenzenloses Sein - Gedenkschrift für Ayya Khema")

Buddhistisches Stadt-Zentrum Hamburg e.V.
Liebe · Kraft · Weisheit

Bahrenfelder Str. 201 b - 1. und 2. Innenhof
22765 Hamburg / Ottensen
liaM-E