Buddhistisches Stadt-Zentrum Hamburg
Liebe · Kraft · Weisheit

Vergänglichkeit und Verbundenheit

Durch Berührung mit dem Tod dem Leben begegnen

Wir wissen es alle: Vergänglichkeit, Sterben und Tod gehören zum Leben - doch zwischen dem intellektuellen Verstehen und dem emotionalen Annehmen dieser Tatsache liegt für die meisten Menschen ein weiter Weg.

Diese Kurse wenden sich an Menschen, die einen guten Umgang mit Alter, Krankheit, Tod und Trauer finden möchten. Das Kursangebot wurde 2013 von Annette-Susanne Hecker entwickelt und seitdem mehrfach von ihr durchgeführt. Es basiert zum einen auf ihrer langjährigen Erfahrung als Ausbilderin und Supervisorin von ehrenamtlichen Hospizbegleiter*innnen und zum anderen auf der buddhistischen Philosophie, insbesondere auf dem von Dr. Sylvia Kolk entwickelten Konzept der Buddhistischen Stadt-Praxis.

Durch den Kursbesuch sollen die Teilnehmer*innen dazu ermutigt werden, es mit den schwierigen und belastenden Aspekten der Vergänglichkeit aufzunehmen und dadurch auch ihre freundlichen und entlastenden Seiten erleben zu können. Die buddhistische Lehre sieht Alter, Krankheit und Tod als "Götterboten" an, als Erfahrungen, die uns Menschen wichtige und hilfreiche Botschaften überbringen können, wenn wir uns ihnen zuwenden. Die Kurse bieten dafür Raum und Anleitung.

Meditation unterstützt uns dabei, ruhiger zu werden, bewusst wahrzunehmen, was in uns vorgeht und schwierigen Erfahrungen ehrlich und ohne Widerstand zu begegnen. Wir lernen unseren Geist in die Gegenwart zu bringen und den Verstand zum Herzen – und wir beginnen, uns selbst bedingungslos anzunehmen.

Kurselemente

  • Gemeinsame Meditation
  • Begegnung und Austausch
  • Einführende und vertiefende Vorträge
  • Übungen
  • Strukturierte Reflexion
Zentral sind die Übungsaufgaben zwischen den Treffen, mit denen wir unsere Erfahrungen im Alltag erforschen können. Das Kursangebot ist auf eine Dauer von 2,5 Jahren angelegt (Grundkurs und vier weiterführende Kurse, Anmeldung von Kurs zu Kurs). Die weiterführenden Kurse sind zugänglich für diejenigen, die am Grundkurs 2019 oder bereits früher an „Vergänglichkeit und Verbundenheit" teilgenommen haben.

In den Kursen werden zentrale Inhalte der buddhistischen Lehre im Hinblick auf das übergeordnete Kursthema ‚Vergänglichkeit und Verbundenheit' behandelt und vertieft:

  • Das Herz entwickeln – Metta, liebende Güte und Selbstfürsorge
  • Konstruktive Kommunikation in schwierigen Situationen
  • Die 5 täglichen Betrachtungen zu Alter, Krankheit, Tod und Unbeständigkeit
  • Umgang mit Hindernissen und schwierigen Emotionen
  • Ethische Fragen im Zusammenhang mit Krankheit, Sterben und Tod
  • Meditationspraxis bei Krankheit und in der Sterbebegleitung
  • Jenseitsvorstellungen und ihre Bedeutung in der Sterbebegleitung 

Weitere Informationen zum Kursangebot unter ed.grubmah-murtnez-tdats-sehcsitsihddub@oreub und bei Annette-Susanne Hecker unter E-Mail: ed.w4w@rekcehettenna

Den Flyer zum Kursangebot schicken wir gern auf Anfrage zu.

Kursleitung:

Annette-Susanne Hecker, seit 2001 selbstständig als Psychologin, Ausbilderin und Supervisorin im Hospizbereich sowie als Trauerrednerin und Trauerbegleiterin tätig; langjährige Schülerin von Dr. Sylvia Kolk und von ihr autorisierte Stadt-Praxis-Leiterin.

Termine

Grundkurs Frühjahr 2019:
Mittwochs 27.2., 13.3., 27.3.*, 10.4., 1.5. und 22.5.2019, jeweils 19 – 21.45 Uhr, sowie Abschlusstag am Sonntag, 2.6.2019, 10 – 17 Uhr.
*dieser Termin findet im Buddha-Raum (1. Innenhof) statt

Weiterführender Kurs Herbst 2019 "In Schwierigkeiten Ressourcen entdecken":
Mittwochs 11.9., 23.10., 6.11., 13.11. und 4.12.2019, jeweils 19 – 21.45 Uhr, sowie Sonntag, 29.9.2019 und 15.12.2019, jeweils 10 – 17 Uhr

Voraussetzung für die Teilnahme: Die Bereitschaft während des Kurses an 6 Tagen in der Woche 20 Minuten zu meditieren und empfohlene Übungen im Alltag durchzuführen. Zentral sind die Übungsaufgaben zwischen den Treffen, mit denen wir unsere Erfahrungen im Alltag erforschen können.

Ort:
Dhamma-Raum, 2. Innenhof

Kosten:
220 Euro pro Kurs

Anmeldung:
ed.grubmah-murtnez-tdats-sehcsitsihddub@oreub

Buddhistisches Stadt-Zentrum Hamburg e.V.
Liebe · Kraft · Weisheit

Bahrenfelder Str. 201 b - 1. und 2. Innenhof
22765 Hamburg / Ottensen
liaM-E