Widerrufsbelehrung

Der Kunde/die Kundin kann seine Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angaben von Gründen in Textform (z. B. per Brief, Fax oder E-Mail), oder - wenn ihm die Ware (z.B. CD /Buch) vor Fristablauf überlassen wird - durch Rücksendung der Ware widerrufen. Sie können das Muster-Widerrufsformular oder eine andere eindeutige Erklärung auch direkt an unser Büro:

ed.grubmah-murtnez-tdats-sehcsitsihddub@oreub

übermitteln.

Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Kunden und nicht vor Erfüllung der Informationspflichten vom Buddhistischen Stadt Zentrum Hamburg e.V. gemäß § 312 e Abs. 1 Satz 1 BGB i. V. m. § 3 BGB-InfoVO und auch nicht bevor der Kaufvertrag durch Billigung des gekauften Gegenstandes für den Kunden bindend geworden ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Ware.

Muster eines Widerrufes (wenn Sie einen Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück):

  • An Buddhistisches Stadt-Zentrum Hamburg e.V., Bahrenfelder Str. 201 b 22765 Hamburg
  • Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag
    über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
  • Bestellt am (*)/erhalten am (*)
  • Name des/der Verbraucher(s)
  • Anschrift des/der Verbraucher(s)
  • Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
  • Datum

(*) =Unzutreffendes bitte streichen und hier sind die jeweiligen Kunden- und Artikeldaten einzusetzen

Widerrufsadresse:

Der Widerruf ist zu richten an das

Buddhistisches Stadt-Zentrum Hamburg e.V.,
Bahrenfelder Str. 201 b
22765 Hamburg;
Tel: 040-41 35 83 95
Annette Hecker -Geschäftsführung-
E-Mail: ed.grubmah-murtnez-tdats-sehcsitsihddub@oreub

Folgen des Widerrufs: Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und gegebenenfalls gezogene Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile) herauszugeben. Kann der Kunde die empfangene Ware ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, muss er insoweit gegebenenfalls Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Ware auf deren Prüfung - wie sie etwa auf Veranstaltungen vor Ort möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen kann der Kunde die Pflicht zum Wertersatz für durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Ware entstandene Verschlechterung vermeiden, indem er die Ware nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nimmt und alles unterlässt, was deren Wert beeinträchtigt.

Gemäß der gesetzlichen Regelung in § 357 BGB trägt der Kunde die Kosten der Rücksendung , wenn der Unternehmer den Kunden von dieser Kostentragungspflicht vorab informiert hat, was hiermit geschieht.

Für den Fall des Widerrufs des Kaufvertrages hat das Buddhistisches Stadt-Zentrum Hamburg e.V. dem Kunden alle Zahlungen, die wir von ihm erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt wurde), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist; jedoch nicht vor dem Zeitpunkt, an dem wir die Ware wieder zurückerhalten haben oder uns der Nachweis erbracht wurde, dass der Kunde die Waren zurückgesandt hat: vierzehn Tage ab dem Tag,

  • an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat, sofern Sie eine oder mehrere Waren im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt haben und diese einheitlich geliefert wird bzw. werden;
  • an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat, sofern Sie mehrere Waren im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt haben und die getrennt geliefert werden;
  • an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Teilsendung oder das letzte Stück in Besitz genommen haben bzw. hat, sofern Sie eine Ware bestellt haben, die in mehreren Teilsendungen oder Stücken geliefert wird;
  • an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die erste Ware in Besitz genommen haben bzw. hat, sofern im Rahmen einer Bestellung Waren zur regelmäßigen Lieferung von Waren über einen festgelegten Zeitraum hinweg geliefert werden.

Für diese Rückzahlung verwendet das Buddhistisches Stadt-Zentrum Hamburg e.V. dasselbe Zahlungsmittel, das bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt wurde, es sei denn, es wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. Der Kunde hat die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem er uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichtete an uns zurücksenden oder übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen versendet werden. Der Kunde hat für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufzukommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit der Ware zurückzuführen ist.

Rücksendeadresse:

Buddhistisches Stadt-Zentrum Hamburg e.V.,
Bahrenfelder Str. 201 b,
22765 Hamburg

Buddhistisches Stadt-Zentrum Hamburg e.V.
Liebe · Kraft · Weisheit

Bahrenfelder Str. 201 b - 1. und 2. Innenhof
22765 Hamburg / Ottensen
ed.grubmah-murtnez-tdats-sehcsitsihddub@oreub