Buddhistisches Stadt-Zentrum Hamburg
Liebe · Kraft · Weisheit

Geben macht Freude!

Das Buddhistische Stadt-Zentrum Hamburg e. V. Liebe – Kraft – Weisheit (LKW) widmet sich seit seiner Gründung durch Dr. Sylvia Kolk im Jahr 2004

  • der Vermittlung und Praxis eines zeitgemäßen und engagierten Buddhismus für das alltägliche Leben,
  • kontinuierlichen Prozessen der Selbstentwicklung und Bewusstseinserforschung in der langfristig und vertiefend angelegten Buddhistischen Stadt-Praxis und
  • einer Verbindung von Spiritualität und Gesellschaft in den "Umdenkprozessen", Veranstaltungen zu aktuellen Themen aus den Bereichen Umwelt, Gesellschaft, Kultur, Wirtschaft und Politik

Ein als gemeinnützig anerkannter Verein betreibt seit Herbst 2010 das Zentrum.

Ehrenamtliche Arbeit

ist selbstverständlich wie in allen buddhistischen Zentren. Die Aktiven

  • kümmern sich um die Pflege der Räume und Außenbereiche,
  • sorgen für den reibungslosen Ablauf von Veranstaltungen,
  • betreuen Projekte wie die Bibliothek,
  • leiten offene Meditationen und Gesprächsgruppen an,
  • unterstützen die Öffentlichkeitsarbeit und
  • gestalten z. B. als Vorstandsmitglieder das Geschehen im Zentrum mit.

Geld ist Energie und Energie brauchen wir!

Nicht alle erforderlichen Arbeiten sind ehrenamtlich machbar: ein zuverlässig besetztes Büro für die Verwaltung des gesamten Zentrums und des Trägervereins ist unerlässlich. Ebenso die Kosten für professionelle Dienstleitungen wie die Buchhaltung durch ein Steuerberatungsbüro und auch Investitionen in die Ausstattung des Zentrums wollen geschultert sein.

Wenn dir das Zentrum am Herzen liegt, werde Fördermitglied!

Als Fördermitglied sicherst du einen Ort des Innehaltens, der Stille mitten in der Stadt und einen Raum für individuelles und gemeinschaftliches Wachstum mit ab.
Du trägst dazu bei, dass ein profiliertes und kreatives Veranstaltungsprogramm zu vergleichsweise günstigen Preisen für viele Menschen zugänglich ist.
Du unterstützt die Weiterentwicklung des Zentrums.
Du stärkst die Aktiven auch durch deinen ideellen Zuspruch, den wir durch jedes neue Fördermitglied erfahren. Fördermitglieder bekommen das Veranstaltungsprogramm und den Newsletter zugeschickt und erhalten auf Wunsch Ermäßigungen bei Abendveranstaltungen und kostenlose Teilnahme am offenen Meditationsabend. Zu Beginn des Folgejahres erhalten sie unaufgefordert eine Spendenbescheinigung fürs Finanzamt.

Dana – Geben macht Freude

Großzügigkeit – in der Buddha-Lehre Dana genannt – ist eine zentrale Tugend in der buddhistischen Ethik. Der Begriff Gebefreude erinnert uns daran, dass wir als Gebende Freude erleben.


Wir sagen von Herzen DANKE!, wenn du uns die beiliegende Beitrittserklärung ausfüllst.


Falls du bereits Fördermitglied bist und deinen Förderbeitrag erhöhen möchtest, kannst du das einfach in einer E-Mail an das Büro des Zentrums erklären. Auch darüber würden wir uns sehr freuen!


Spenden

Auch einmalige Spenden sind sehr willkommen, denn sie ermöglichen die Anschaffung von Mobiliar und technischen Geräten sowie die Renovierung und Verschönerung der Räumlichkeiten. Auch für die Anschubfinanzierung von Projekten sowie als Beitrag zu den Personalkosten des Vereins werden Spenden benötigt.

Bitte überweisen Sie Ihre Spende auf das folgende Konto bei der GLS-Bank:

Buddh. Stadt-Zentrum Hamburg e.V.
IBAN DE 59 4306 0967 2024 9962 00
BIC GENODEM1GLS

Für die Spendenbescheinigung bitte unter Verwendungszweck die Postadresse angeben.

Von ganzem Herzen DANKE für Ihre Unterstützung!

Foto: Sylvia Kolk

Buddhistisches Stadt-Zentrum Hamburg e.V.
Liebe · Kraft · Weisheit

Bahrenfelder Str. 201 b - 1. und 2. Innenhof
22765 Hamburg / Ottensen
liaM-E