Wird diese Mail nicht korrekt angezeigt? Dann klicken Sie hier

Newsletter Juni 2018 (II)

Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Interessierte,

wir möchten euch ganz besonders die Flügelschlag Veranstaltungen für den Abendvortrag von Edith Lange ans Herz legen: mit einem sehr ernsten und hochaktuellen Thema am 29.06.2018 über Demokratie, Rechtspopulisten und professionellen Journalismus. Sie ist eine der bedeutenden Journalistinnen Deutschlands und leitet die Redaktion von "titel, thesen, temperamente".


ABENDVORTRAG
Freitag, 29.06.2018, 19.00 - 21.15 Uhr
Weltbilder - welchen Journalismus braucht die Demokratie?

Kritischer, professioneller Journalismus ist essentiell für die demokratische Kultur unseres Landes, die Pluralität eine der wertvollsten zivilisatorischen Errungenschaften. Allerdings wird die Demokratie von vielen Seiten bedroht. Neutrale, objektiv gemeinte Berichterstattung lässt das "Wording" der Rechten in die Gesellschaft einfließen. Auch viele Journalisten sitzen in der Selbstverständlichkeitsfalle. Was fehlt, ist ein empathisches Verständnis unserer Freiheiten, eine selbstbewusste Darstellung und Verteidigung unserer Verfassungsrechte, eine Emotionalisierung unserer Grundwerte, eine klare Darstellung all der essentiell wichtigen Säulen, auf denen unsere freie Gesellschaft beruht, all der Möglichkeiten, die unser Leben lebenswert machen. Dazu gehören die Freiheit von Religion und der Reichtum durch Vielfalt. Dazu gehört auch ein öffentlich-rechtliches Rundfunksystem.

Referentin:
Edith Lange ist Diplom-Soziologin, hat als Volontärin in der Fernseh-Kulturredaktion des Hessischen Rundfunks (ARD) ihre Journalistinnenlaufbahn begonnen, viele Reportagen und Dokumentarfilme als Autorin gedreht und als ARD-Korrespondentin in Madrid gelebt. Zurzeit ist sie die Programmkoordinatorin der Aktuellen Kultur in der Fernsehabteilung des Hessischen Rundfunks und leitet die Redaktion "titel, thesen, temperamente" in Frankfurt.

Ort: Buddhistisches Stadt-Zentrum Hamburg e.V., Bahrenfelder Str. 201 b, 22765 Hamburg, Buddha-Raum, 1. Innenhof, Eingang 3

Kosten: 14 / erm. 10 Euro

Anmeldung: buero@sylvia-kolk.de, Tel. 04340-400123 (erforderlich, damit wir entsprechend den Raum mit Stühlen ausstatten können).


Am Sonntag, den 1. Juli gibt es noch Plätze zur MATINEE, in der wir das Thema weiter vertiefen werden "...welchen Journalismus braucht die Demokratie?"

Nach einem leckeren Frühstück werden wir einem Gespräch, das Dr. Sylvia Kolk mit eingeladenen Journalistinnen führen wird, folgen: was hat die Berufswahl motiviert (Journalistin: ein Traumberuf)? Wie hat sich die journalistische Tätigkeit in Zeiten der neuen Medien verändert? Wie sieht der journalistische Arbeitsalltag heute aus? etc. Ebenso werden wir Aspekte des Vortrages von Edith Lange reflektieren.

Ausreichend Zeit wird es dann für Eindrücke und Fragen des Publikums geben und auch diesmal werden wir zu einem lebendigen, dialogischen Austausch zu spannenden und zeitkritischen Thesen und Fragen anregen. Der Besuch des Vortrags von Edith Lange ist keineswegs Voraussetzung zur Teilnahme an der Matinee!

Sylvia Kolk, Dr. phil, seit 20 Jahren als Dhammalehrerin tätig,  2004 gründete sie das Buddhistische Stadt-Zentrum Liebe-Kraft-Weisheit.

Eingeladen sind:

  • Carola Wittrock, freiberufliche Fernsehjournalistin, Magazinbeiträge für diverse Redaktionen u.s. DAS!, ZDF/Morgendmagazin, ARD/Titel-Thesen-Temperamente, arte/Metropolist, HR/Hauptsache Kultur.
  • Ulrike Plautz, Theologin und Journalistin, Redakteurin der ökumenischen Zeitschrift "weltbewegt". Schwerpunktthemen: Religion, Kirche, interkultureller und Interreligiöser Dialog in Kirche, Gesellschaft und Kultur. Weitere Journalistinnen sind angefragt.

Ort: Buddha-Raum, 1. Innenhof, Eingang 3

Termin: Sonntag, 01.07.2018, 10.00 - 14:00 Uhr

Kosten: 25 Euro einschl. Frühstück /Ermäßigung gewähren wir gerne

Anmeldung: erforderlich unter buero@sylvia-kolk.de

+++ Weitere Informationen zur Flügelschlag-Reihe gibt es hier +++

Buddhistisches Stadt-Zentrum Hamburg e.V. - Liebe · Kraft · Weisheit
Bahrenfelder Str. 201 b - 1. und 2. Innenhof, 22765 Hamburg

Sie möchten den Newsletter nicht mehr bekommen?
Hier können Sie ihn abbestellen.