Buddhistisches Stadt-Zentrum Hamburg
Liebe · Kraft · Weisheit

Unser erstes Barcamp: Die Zukunft beginnt jetzt!
Lebendiger Austausch & kreatives Gestalten im Mittelpunkt

Es waren mehr als 100 Menschen, die am 15. Februar zum BARCAMP im Rudolf-Steiner-Haus Hamburg zusammenkamen. Unter dem Motto "Die Welt verändert sich schnell. Wir brauchen den Wandel und können ihn jetzt gestalten" hatten das Buddhistische Stadt-Zentrum Hamburg sowie das Netzwerk Ethik heute in Kooperation mit dem Rudolf-Steiner-Haus alle an Zukunftsthemen Interessierte eingeladen.

Dr. Sylvia Kolk vom Buddhistischen Stadt-Zentrum Hamburg und Birgit Stratmann von Ethik heute begrüßten die TeilnehmerInnen und Sylvia Kolk stimmte in ihrem Eröffnungsvortrag „Die Zukunft beginnt jetzt! Wir müssen reden..." auf den Tag ein.

Spannend dabei: die Tagesordnung war noch völlig leer und gestaltbar, als das Barcamp morgens startete. Viele Menschen hatten Themen für die offenen Workshops und Dialogrunden mitgebracht und als Input für die Sessions vorgeschlagen. Knapp 25 Sessions, kompetent moderiert und arrangiert von Eva Ihnenfeldt, sorgten über den Tag verteilt parallel und nacheinander für viel Abwechslung, Diskussionen und Anregungen. Es gab Teilnehmer und Teilnehmerinnen, die ihre Expertise weitergaben, und andere, die sich über ein konkretes Projekt austauschen und vernetzen wollten.

Das Themenspektrum zeigte sich weit und generationsübergreifend: Globale Themen wie Menschenrechte, Kapitalismus- und Konsumkritik oder Klimawandel waren ebenso vertreten wie die solidarische Landwirtschaft. Übungen zum achtsamen Dialog oder zum Umgang mit dem Nicht-Wissen wechselten mit praxisorientierten Sessions zur Vorsorgevollmacht, Trauerarbeit und Twitter. Aber auch die Sessions mit einer klaren Hamburger Verortung, etwa zum Thema Schule und Bildung, hatten viel Zulauf.

Eine besondere Stimmung der Offenheit und Aktivität war deutlich spürbar, wurden doch alle Beteiligte des Barcamps zu gleichberechtigten Mitgestalterinnen und Mitgestaltern dieses Tages. Auch rund um die Sessions gab es Gelegenheiten, miteinander ins Gespräch zu kommen, neue Leute kennenzulernen, zu essen und zu trinken. Der Charme des Barcamps lag in der unperfekten Inszenierung, die viel Platz für Spontanität ließ. Jede und jeder war so eingeladen, den Tag aktiv mitzugestalten, Fragen aufzuwerfen und Teil der Antwort zu sein.

Vielen Dank an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Barcamps, denn nur gemeinsam können wir Visionen entwickeln, ins Handeln kommen und die Gesellschaft verändern.

Eröffnungsvortrag Dr. Sylvia Kolk

Buddhistisches Stadt-Zentrum Hamburg e.V.
Liebe · Kraft · Weisheit

Bahrenfelder Str. 201 b - 1. und 2. Innenhof
22765 Hamburg / Ottensen
liaM-E